G E S C H I C H T E
 
 
 
 
---
Bereits 1943 gab es in Ettelbrück eine Jugendfeuerwehr, wenn allerdings auch unter beschwerlichen Umständen. Wegen mangelhafter Durchschlagskraft der Feuerwehr wurden, durch eine Notdienstverordnung, 41 Jungen im Alter zwischen 14 und 16 Jahren in die Jugendfeuerwehr einberufen und durch einen Instruktor ausgebildet. Nachwuchssorgen beschäftigten in den sechziger Jahren die verantwortlichen Stellen des Landesverbandes und so wurde auf dem Kongress vom 19 September 1965 in Hesperingen „ um den Nachwuchs zu sichern“ der Antrag gestellt, Jugendliche im Alter von 10 – 16 Jahren in den Landesfeuerwehrverband aufzunehmen.
Auf Grund dieser Neuerung entwickelte sich ab 1966 in den Reihen der lokalen Wehr die sogenannte Jugendfeuerwehr, in die alle interessierten Jugendlichen nach vollendeten 9 Lebensjahr eintreten können. Durch leichte praktische Übungen und theoretische Aufklärung sollte bei den Jugendlichen das Interesse an der Feuerbekämpfung geweckt werden. Systematisch sollten sie in das Feuerlösch-Rettungswesen eingeführt werden
Anfänglich zählte die Jugendsektion 14 Mitglieder. Um das Interesse und die Freude der Jugendlichen zu steigern fand im Jahre 1970 ein erstes Zeltlager statt. Bereits 1971 konnten die ersten Jugendliche, wegen erreichter Altersgrenze, in die Reihen der aktiven Feuerwehrleute aufgenommen werden. Ein erstmals auf kantonaler Ebene organisiertes Zeltlager fand vom 28. Juli bis zum 5. August 1973 auf der Burscheider-Mühle statt. Es war dies das erste Zeltlager, welches in Luxemburg organisiert wurde, an dem sich ebenfalls Jungfeuerwehrmänner aus dem Saarland beteiligten.
 
Am 10. Mai 1975 fand die erste „Journée du jeune Sapeur-Pompier“ unter der Schirmherrschaft der Ettelbrücker Feuerwehr statt. Der weltweit erste internationale CTIF Jugendfeuerwehrwettbewerb wurde vom 20. bis zum 24. Juli 1977 in den Ettelbrücker Deichwiesen ausgetragen. Mit Nachdruck werden kantonale, nationale und internationale Freundschaften gefördert.
Weitere Details in Wort und Bild über die Jugendfeuerwehr sowie über die Feuerwehr sind in folgenden Jubiläumsausgaben der Feuerwehr nachzulesen:
    „100 Joer Fräiwëlleg Pompjeeën Ettelbréck“     herausgegeben 1984
    „125 Joer Ettelbrécker Pompjeeën“                     herausgegeben 2008