S P O R T
 
 
Neben dem aktiven Dienst waren die Feuerwehrleute auch auf sportlicher Ebene aktiv wie beispielsweise Schwimmen und Turnen.
Die Sportsektion hat seit der Gründung bei manchen nationalen aber auch grenzüberschreitenden Festlichkeiten der Feuerwehren, durch musikalisch untermalte Turnübungen zur Unterhaltung beigetragen. Nachdem 1961 erstmals zwei Ettelbrücker Feuerwehrmänner an einer gemischten Wettkampfgruppe Luxemburg an den internationalen Wettbewerben in Bad-Godesberg (D) teilgenommen hatten, wurde bei der Feuerwehr Ettelbrück ebenfalls eine Wettkampfgruppe, bestehend aus 10 Mann, aufgestellt. Diese Mannschaft war dann 1968 an der Feuerwehrolympiade des CTIF in Karlovac (Jugoslawien) beteiligt und konnte sich sogleich auf dem 20ten Platz unter 1.120 teilnehmenden Gruppen klassieren. In den folgenden Jahren hat die Feuerwehr dann auch an fast allen nationalen und internationalen Wettkämpfen mit wenigsten einer Mannschaft teilgenommen.